Bürgermeister Schäfer liest für Anton Hansen-Schüler (18.11.16)

„Cool, dass uns Neuntklässlern auch mal nochmal jemand etwas vorliest“, äußerten sich Leon und Nikita aus der 9a, als sie am Bundesweiten Vorlesetag anstatt normalem Deutschunterricht etwas Ungewohntes erwartete. Dieser Tag ist eine gemeinsame Initiative von „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung. Seit dem Jahr 2004 wird immer am dritten Freitag im November dem Vorlesen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Auch die Anton Hansen-Schule beteiligt sich an der Aktion, die die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen gerade bei Kindern und Jugendlichen wecken soll.

Schüler der 8er und 9er Klassen waren gleichermaßen freudig wie gespannt, denn der Bürgermeister der Stadt Ottweiler, Holger Schäfer, hatte sich als Vorleser angekündigt. Eine Schulstunde lang las er aus dem Buch „Freestyler“ von Katja Brandis und gewann damit schnell die volle Aufmerksamkeit seines Publikums. „Ich fand es erstaunlich, dass echt alle aus meiner Klasse leise und gespannt zugehört haben!“, wunderte sich Jonas aus der 9b.

Die Story handelt von der Sprinterin Jola, die für ihren Traum von einer olympischen Medaille zwischen unbändigem Ehrgeiz und den Gefahren von „körperverbessenderen“ Operationen hin und hergerissen ist. Sport, Disziplin, Leistungsdruck – das Buch vereint viele Themen, die für die Schüler greifbar und nachvollziehbar sind. Was muss man auf sich nehmen, um gut genug zu sein? – Eine Frage, die für die Schülergruppe, die im nächsten bzw. übernächsten Jahr vor dem Schulabschluss steht, sicher nicht fremd ist.

Bürgermeister Schäfer lobte darüber hinaus das Potential, das der Vorlesetag mit sich bringt. Das Vorlesen vor Schülern lasse eine gewisse Nähe entstehen und schaffe Gemeinschaft.  Das findet auch Lena aus der 9b: „Klar kann ich mir auf meinem Handy über YouTube alles Mögliche angucken, aber dann ist derjenige, der mir etwas erzählt womöglich 2000 Kilometer weit weg. Ich finde es deshalb gut, dass es sowas wie den Vorlesetag gibt.“

Schreibe einen Kommentar