Starkes Schauspiel mit „Spielstark“ an der AHS (03.-07.10.2016)

Schauspielerei will gelernt sein! Dies erfuhren die beiden fünften Klassen der Anton Hansen-Schule während eines zweitägigen Workshops, der im Rahmen der Theaterfestivals „Spielstark“ an der AHS durchgeführt wurde. Die Theaterpädagogin Elke Kremer vom Theater Überzwerg in Saarbrücken nahm den Fünftklässlern schnell die Scheu, wenn es darum ging, vor den Klassenkameraden schauspielerisch aktiv zu werden. In der Tat kostete es den ein oder anderen etwas Überwindung, beispielsweise seinen Namen in verschiedenen Gefühlslagen wie Freude oder Trauer zu „schauspielern“. Aber schon nach kurzer Zeit hatten die durchweg engagierten „neuen Schauspieler“ den Klassenraum zu ihrer Bühne gemacht und in Kleingruppen selbst inszenierte Kriminalszenen präsentiert. Und natürlich durften hierbei auch die passenden Kostüme und kriminalistische Requisiten wie Detektivmütze oder Pistole nicht fehlen. Die Schülerinnen und Schüler konnten aus einem riesigen Fundus das Passende auswählen, was besonders Gianna und Desirée aus der Klasse 5a sehr gut gefiel. „ Man kann hier total kreativ sein und sich richtig in seine Rolle hineinfühlen“, brachten die beiden ihren Eindruck auf den Punkt.

Theaterpädagogin Elke Kremer verstand es, den Schülerinnen und Schülern den Spaß am Schauspiel nahezubringen, gewährte aber gleichzeitig auch einen Blick hinter die Kulissen der Schauspielarbeit. Die Fünftklässler erkannten, dass es zu einer ernstgemeinten Inszenierung vieles zu beachten gibt, was man als Außenstehender gar nicht vermuten würde. Mit vielen hilfreichen Tipps und Verbesserungsvorschlägen gelang es den Gruppen, letztlich spannende Kriminalszenen zu spielen, die bei so manchem ein wahres Schauspieltalent offenbarten. „Es machte viel Spaß sich auszudrücken. Bei dem Schauspiel habe ich mich so richtig frei gefühlt“, lobte Linda aus der Klasse 5a den Theaterworkshop.

Am Ende des abwechslungsreichen Theaterprojektes blickte man in viele zufriedene Gesichter – und wer weiß, vielleicht liegt vor dem ein oder anderen ja eine große Schauspielkarriere…theaterworkshop-2

Schreibe einen Kommentar