Coole Sache: Die Anton-Hansen Schule geht aufs Eis

Fast schon zur Tradition zählt für die Schülerinnen und Schüler der Anton Hansen-Schule der alljährliche Eislauftag. Auch in diesem Jahr war die Vorfreude groß, als die gesamte Schule mit dem Bus zur Ice-Arena in Zweibrücken aufbrach, um einen Schulmorgen der besonderen Art zu erleben. „Es ist eine echt gute Abwechslung zu einem normalen Schultag“, meinten Lea und Desirée aus der Klasse 5a, die zum ersten Mal mit der AHS „auf Tour“ waren.

Sichtlich Spaß hatten auch die anderen AHSler. Während die einen ihre ersten „Gehversuche“ auf dem Eis erprobten, konnten andere ihr Talent auf Kufen unter Beweis stellen. „Es ist wirklich lustig hier auf dem Eis“, waren sich Sinan und Dilxwis aus der Klasse 7a einig, als sie gerade im Mittelkreis entspannt der Menge zuschauten. „Das ist einfach mal was Anderes als Wandern,“ freute sich Zoé aus der 9a. Katja aus der 9b fand es gut, dass „so mal alle AHS-Schüler zusammen etwas unternehmen können.“ Ob Anfänger oder Profi, ob Fünftklässler oder Abschlussschüler – an diesem Morgen spielte all das keine Rolle; stattdessen unterstützen und motivierten sich die Schüler gegenseitig und zeigten sich hilfsbereit. Doch wer Sport treibt, der braucht auch eine Stärkung zwischendurch – und so war auch das Bistro der Ice-Arena ein beliebter Treffpunkt an diesem besonderen Morgen.

Bei der Abreise sah man in erschöpfte, aber zufriedene Gesichter. Und einig war man sich in einem Punkt: Nächstes Jahr soll es wieder aufs Eis gehen!

Schreibe einen Kommentar